"Epo" für Bernhard Kohl

Soeben habe ich ein Gerücht aus der Radsportbranche aufgeschnappt. Angeblich will Bernhard Kohl nächstes Jahr Mountainbike-Rennen fahren. Als Rad soll ihm ein Cannondale Scalpel dienen, das ja im Hinterbau die sogenannte „Epo“-Schwinge anstatt eines Gelenkes hat. Wie er allerdings die Doping-Sperre umgehen will konnte mir nicht erklärt werden.

Weiterer T-Mobile Fahrer packt aus

Wie der österreichische Rundfunk meldet hat die Staatsanwaltschaft Freiburg einen weiteren Zeugen für Doping beim T-Mobile Team gefunden. Dieser Zeuge, der namentlich nicht genannt wurde, soll ausführlich über Praktiken, im Zeitraum 2003 – 2004, im Zusammenspiel mit den damaligen Teamärzten berichtet haben.

Buchbesprechung "Der verratene Sport" von Franke/Ludwig

In unmissverständlichen Worten haben der Arzt Werner Franke und der Journalist Udo Ludwig hier dargestellt wie es um den Spitzensport steht – nicht gut.An Hand vieler Beispiele stellen Sie dar, daß es sich bei den erwischten Sportlern meist nicht um Einzeltäter handelt, sondern kleine Räder in einem großen System.

Ausverkauf bei Gerolsteiner

Heute fand der endgültige Ausverkauf des Gerolsteiner-Profiteams statt. Das Team von Hans-Michael Holczer hatte ja, trotz intensiver Suche, keinen neuen Hauptsponsor gefunden und nach den beiden Dopingfällen von Stefan Schumacher und Bernhard Kohl den Rennbetrieb frühzeitig eingestellt.

NFL-Spieler wollten Gewicht verlieren

Nach einem Bericht von ESPN und einem Interview mit der Journalistin die den Doping-Fall in der NFL publik gemacht hat, scheint es als hätten die ertappten Spieler versucht mit der Einnahme des verbotenen Mittels massiv an Gewicht zu verlieren.Dazu muß man wissen, daß es in der NFL Spielerverträge mit Gewichtsklauseln gibt.

NFL von massivem Skandal bedroht

Wie soeben auf orf.at zu erfahren war, scheint sich in der amerikanischen Football-Liga (NFL) ein Skandal riesigen Ausmaßes anzubahnen.Insgesamt sollen mindestens 10 Spieler betroffen sein. Die Spieler sollen positiv auf ein Diuretikum (wird verwendet um massiv Wasser aus dem Körper auszuscheiden und so andere Dopingmittel zu verschleiern) getestet worden sein.

Ivan Basso kehrt zurück

Nach dem Verbüßen seiner 18 monatigen Dopingsperre, kehrt der Italiener Ivan Basso wieder zurück in der Radsport-Zirkus. Basso wurde am Tag vor der Tour de France 2006 (wie Jan Ullrich und anderen Fahrern) wegen der Verwicklung in den Fall Fuentes suspendiert. Nach einem Minimalgeständnis konnte er seine Strafe auf 18 Monate reduzieren.

Lebenslange Sperren für Doper

Wie Eurosport.de soeben berichtet hat, fordert die AACPI, die italienisch Fahrervereinigung lebenslange Sperren für Dopingsünder. Die Forderung wurde in einem Brief an Pat McQuaid, dem Präsidenten des Welt-Radsportverbands, UCI übermittelt.McQuaid stand in letzter Zeit immer wieder unter Kritik. Ihm wird angelastet nicht genug im Kampf gegen Doping zu unternehmen.

Pumper und Hütthaler gesperrt!

Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) hat innerhalb von nur 24 Stunden die Verfahren gegen die Leichtathletin Susanne Pumper und die Triathletin Lisa Hütthaler abgeschlossen.Beiden Sportlerinnen ist der Mißbrauch von EPO nachgewiesen worden. Wie es scheint steigt die NADA im Abwickeln von Dopingfällen nun ordentlich aufs Gas.

Fortsetzung Erfahrungsbericht Eiweißpräparat

Als schlimmste Nebenwirkung wurde Schlaflosigkeit angegeben. Während der 4 Tagephase der Einnahme des Präparats konnte beinahe jedes Gewicht gehoben werden, das wurde allerdings in den Einnahmepausen mit extremen körperlichen Schmerzen bezahlt. Gleichzeit „lief der Kopf auf Hochtouren“.

Copyright ©2013. Alle Rechte vorbehalten.